Unsere Erfahrung für Ihr

Know-How.

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.

Deswegen beginnt unsere Arbeit schon lange bevor Sie irgendwo einen ersten Eindruck hinterlassen. Zuerst einmal legen wir ein aussagekräftiges – auf Ihre Kompetenzen, Erfahrungen und Wünsche – abgestimmtes Profil an. Dazu dient neben dem Lebenslauf-Formular, dass Sie sich auf dieser Seite runterladen können natürlich auch ein ausgiebiges, persönliches Gespräch in dem wir uns persönlich kennenlernen können. Denn wir suchen nie nur eine vakante Stelle, die Ihrem Können entspricht, sondern ein Arbeitsumfelt, das ganzheitlich zu Ihnen, Ihrer Persönlichkeit und Ihren Karriereplänen passt. Dabei ist es egal ob Sie den nächsten großen und langfristigen Schritt in Ihrer Karriere planen oder kurzfristig eine herrausfordernde Zwischenstation in einem bestimmten Fachbereich einlegen wollen – nur wenn es wirklich passt, macht es wirklich Sinn.

Ein guter Lebenslauf – aussagekräftig, relevant, ohne Floskeln.

Auch wenn ein Lebenslauf im Grunde immer die gleichen Bestandteile enthält, bieten wir Ihnen neben einem Formular zum Download auch umfangreiche Hilfe bei der Erstellung Ihrer Bewerbunsgunterlagen. Nur ein wirklich aussagekräftiges Profil zeichnet ein klares Bild Ihrer Stärken, Ihrer fachlichen Expertise und von Ihren persöhnlichen Wünschen. Auf dieser Seite finden Sie eine sehr ausführliche Anleitung, die präzise beschreibt wie ein erfolgsversprechender Lebenslauf aufgebaut wird. So können Sie gezielt und effizient einen Lebenslauf erstellen, der alle relevanten Daten und keine überflüssigen Floskeln enthält. Bitten lesen Sie sich die folgenden Informationen sorgfältig durch, füllen Sie das Formular aus und senden Sie es uns zu.

Der allgemeine Aufbau:

Einleitung: Als kurze Einleitung sollten Sie Ihrem zukünftigen Arbeitgeber Ihre Motivation darlegen, warum Sie in Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden oder Belgien arbeiten möchten. Schildern Sie kurz Ihre medizinischen Interessen und bisherigen Erfahrungen. Beschreiben Sie Ihre aktuelle Arbeitsstelle, frühere Arbeitserfahrungen, in welche Richtung Sie sich weiterentwickeln wollen und was Sie sich erhoffen noch lernen zu können.

Beschreibung Ihrer derzeitigen Arbeit: Beschreiben Sie detailliert ihre derzeitige Arbeitssituation. Hier ist es wichtig folgende Fragen ganz genau zu beantworten: Welche Art von Untersuchungen und Behandlungen führen Sie durch? Was sind Ihre Aufgaben und Pflichten? Wie lange arbeiten Sie schon dort? Wie groß ist die Klinik? Wie ist die Anzahl der Betten und der Patienten auf Ihrer Station? Wieviele Eingriffe führen Sie durch und wie erfahren sind die mit diesen?

Beschreiben Sie bitte auch, in welcher Position Sie tätig sind, ob Sie speziell dafür ausgebildet wurden und was Ihre medizinischen Interessen sind. Nehmen Sie alles auf, was für Ihren zukünftigen Arbeitgeber relevant ist und seien Sie dabei so detailliert und aussagekräftig wie möglich.

Beschreibung Ihrer früheren Arbeit: Verfassen Sie eine detaillierte Beschreibung Ihrer früheren Arbeitsumfelder. Dabei können Sie die Fragen aus Punkt 2 als Richtlinie nehmen.

Tabellarischer Lebenslauf: (Download) Bitte füllen Sie unser Lebenslauf-Formular aus. Sie finden es als Word-Dokument auf dieser Seite zum Download. Wichtig ist, dass Sie alle zutreffenden Punkte des Formulars ausfüllen. Bitte benutzen Sie keine Abkürzungen – Namen und Positionen werden immer ausgeschrieben. Bitte fügen Sie ein aktuelles Passfoto am oberen rechten Rand ein. Achten Sie auf ordentliche Kleidung (Männer immer mit Krawatte, Frauen nicht zu stark geschminkt und nicht mit zu tiefem Ausschnitt). Und ganz wichtig: Bitte lächeln! Im Dokument finden Sie zu jedem Punkt ein Beispiel. Die Beispiele und Punkte, die für Sie nicht zutreffend sind, können Sie löschen.

Folgende Punkte gilt es im Lebenslauf-Formular auszufüllen:

Persönliche Daten: Sie beginnen Ihren Lebenslauf mit allgemeinen Informationen zu Ihrer Person: Name, Vorname, Nationalität, Geburtsdatum und -ort, Geschlecht, Familienstand, Anzahl der Kinder.
Schulbildung: Klassischerweise steht die zuletzt besuchte Bildungseinrichtung immer an erster Stelle. Beginnen Sie also mit der Hochschule, dann folgen Gymnasium, Gesamtschule, Grundschule. Geben Sie neben dem Namen der Universität oder Schule bitte auch immer den Zeitraum an, in dem Sie die jeweilige Institution besucht haben. Falls vorhanden, fügen Sie bitte auch die Internetadresse Ihrer Universität, des Instituts, etc. hinzu.

Beruflicher Werdegang: Auch hier fangen Sie mit der Nennung Ihres aktuellen Arbeitgebers an und arbeiten sich dann umgekehrt chronologisch durch die einzelnen Stationen Ihrer Karriere. Versehen Sie jede Angabe mit entsprechenden Jahreszahlen, beschreiben Sie Ihre Facharztweiterbildung, stellen Sie kurz Ihre Tätigkeit in der jeweiligen Klinik dar und tragen Sie die Internetadressen der Kliniken ein.

Sprache: Als erstes geben Sie immer Ihre Muttersprache an, danach die Fremdsprachen in der Reihenfolge des Sprachniveaus – das höhere Niveau zuerst. Das Niveau geben Sie bei jeder Fremdsprache auch direkt mit an A1/A2/B1/B2/C1/C2. Beispiel: Deutsch Muttersprache, Englisch C1, Französisch A2, Deutsch B2, etc.

Fortbildung: Sofern Sie Fortbildungen genossen haben, können Sie diese hier angeben. Titel und kurze Beschreibung der Fortbildung unter Angabe von Anfangs- und End-Datum, Ort und Land reichen.

Publikationen: Achten Sie bitte auf vollständige Referenzen. Nennen Sie den Titel, alle Autoren und Co-Autoren, den Namen des Journals und in welchem Jahr Ihre Arbeit publiziert wurde. Die Publikationsliste sollte in einem separaten Word Dokument (.doc) beigefügt werden.

Technische Fähigkeiten: Hier werden Computerkenntnisse beschrieben. Zum Beispiel der Umgang mit Microsoft Office (Word, Excel, Access, PowerPoint), Tabellenkalkulation, Internet, etc.

OP-Katalog: Chirurgen und Anästhesisten verfassen bitte einen OP-Katalog in Tabellenformat. Ihr Katalog sollte Eingriffe/Behandlungen beinhalten, die Sie bis zum heutigen Tag durchgeführt haben. Bitte trennen Sie Operationen/ Eingriffe, die Sie selbständig durchgeführt haben von Eingriffen, die Sie als Assistent begleiteten. Dieser OP-Katalog sollte in einem separaten Word Dokument (.doc) beigefügt werden. Achten Sie darauf, dass die Zahlen mit Ihren offiziellen OP-Katalogen übereinstimmen.

Referenzen: Am Ende Ihres Lebenslaufs haben Sie die Möglichkeit Referenzen anzuführen. Notieren Sie Namen, Adressen, Telefonnummern, Name der Klinik, des Instituts oder der Universität nebst der jeweiligen Internetadresse.

Schicken Sie das vollständig ausgefüllte Formular und die Zusatz-Dokumente gesammelt an: medhuntereurope@web.de

Wir überzeugen durch unsere Persönlichkeit.

Walt Whitmann